Angkor – Im Morgengrauen zur Tempelstadt

Ja sorry…

Wie man wohl schon am Titel dieses Eintrages erkennen kann, geht es auch hier nicht um das letztes Mal versprochene Thema 😛

Das liegt aber auch nur daran, dass wir ganz spontan über die Feiertage zu „Pchum Ben“ („Festival der Toten“)eine Woche Urlaub bekommen haben – yay!!!!

Da wurde natürlich fix alles durchgeplant und so saßen wir (Joke, Moritz und ich) Mittwoch morgens im Bus zu unserem ersten Ziel, Battambang. Das ist doch ein ganzes Stück zu fahren und so musste nach Ankunft erstmal ausgiebig im Yakuzi auf dem Hoteldach entspannt werden 😉 Dann ging es ab zur Riverside, Nightmarket und Cocktails schlürfen – unser Fazit, Battambong (wie es die Einheimischen nennen) ist super schön 🙂 nicht zu groß und alles gut zu Fuß erreichbar, Kleinstadtflair mit viel Charme. 

Nächster Morgen, heute wird aber mal wad gemacht…

Aber vorher erstmal ab zum Frühstück, oh man war das gut!!! Gut gesättigt oder eher übervoll ging dann vorerst doch nicht viel… 😛

Dann aber, aufgerappelt und in Richtung Hauptattraktion: Bamboo Train. Das macht super viel Spaß! Auf dem alten Transportmittel der Khmer durch Wälder und Wiesen zu heizen 🙂 anschließend gab es doch noch ein wenig Sightseeing (White Elephant Pagoda) und ab in den Yakuzi 😉 abends ging es dann in den Zirkus 🙂 dieser war die 14$ Eintritt wirklich wert und bot eine abwechslungsreiche Show aus Comedy und Artistik.

Auf zum nächsten Ziel, Siem Reap. Wir wollen mal ein bisschen Abenteuer und nehmen das Boot (sind ja nur 7 Stunden…). Also fanden wir uns 7.00 morgens am Bootsteg ein. Ein erster Blick auf das „Boot“ reicht und wir wissen – es könnte interessant werden.. Mittlerweile ist das „Boot“ mit ca 25 Menschen und geschätzten 100kg Gepäck/Lebensmitteln etc beladen – ausgelegt ist es für 15 Personen plus jeweiligem Gepäck.. naja soweit so gut

Wir legen mal ab 🙂 15 Minuten nach Beginn unserer Reise geht der Motor aus, wir halten in der Nähe eines am Ufer befindlichen Hauses (oder besser Hütte)… Wenig später kommt ein Boot auf uns zu – aha, es will also noch jemand zusteigen (wir haben ja so viel Platz :P). Wie dem auch sei, alles in allem kann man sagen – auf dieser Bootstour lernt man das wahre Gesicht Kambodschas knallhart kennen. Hütten aus Wellblech, schwimmende Dörfer und jede Menge Müll aber auch wunderschöne Natur.

Ankunft in Siem Reap, Tor zur Tempelstadt. Endlich wieder festen Boden unter den Füßen 🙂

Jeder Nightmarket wurde besucht, der Hotelpool in vollen Zügen genossen und einige Restaurants für sehr gut befunden.

Sonntag morgen, 3.30 – Der Wecker klingelt!! Ab unter die Dusche und los gehts. 

Angkor awaits!

Wir Verrückten machen natürlich die 45km Mountainbiketour mit Sunrise 😛

Ich kann nur sagen es lohnt sich!! 

Man denkt vielleicht man hat eine gewisse Vorstellung davon was einen erwartet weil man schon so viele Bilder gesehen und Berichte gelesen hat.

Vergiss es. Du stehst um 6.00 morgens vor dieser riesigen Tempelstadt („Angkor Wat“) und es ist einfach nur gigantisch!!! Das alles auf sich wirken zu lassen und die Geschichte wirklich in sich aufzunehmen braucht einiges an Zeit, die wir leider nicht hatten :/

Es warten ja noch mehrere Tempel und Tore auf uns (35km zu fahren :P). 

Also kleiner Tipp an jeden den es mal hierher verschlägt. Mehr als einen Tag sollte man sich schon Zeit nehmen!

Auf so einer durchgeplanten Tour hat man diese Zeit eben nicht. Dennoch hat es sich voll und ganz gelohnt und es hat riesig Spaß gemacht mit dem Mountainbike durch die Umgebung zu heizen und abgelegene Dschungeltempel zu erkunden 🙂

Angkor ist einfach unbeschreiblich!! Deswegen lasse ich lieber die Bilder für sich sprechen und empfehle jedem mal herzukommen!! 

P.S.: nächstes Mal geht es wirklich um den neuen Schulalltag und Pchum Ben, bis bald 🙂

20160928_200409

Lime Mint Freeze – YUMMY!!

20160929_091009

Cafe Hoc – best breakfast in town 🙂

dscf0454

White Elefant Pagoda

img-20160929-wa0029 Yakuzi aufm Dach, was will man mehr?!

img-20160929-wa0027

Bamboo Train 🙂

dscf0439

Let’s gooooooooo

20160929_201545

Phare Ponleu Selpak – was für eine Show 🙂

dsc04534

Bootstour nach Battambang – das ist das wahre Kambodscha…

dsc04589

Cheese 🙂

dsc04614

unser beschaulicher Taxi 😛

dsc04601

Der Star des Boots 😉

20161001_201220

nicht so yummy…..

dsc04875

und noch ein Pool 🙂 – uns gehts super 🙂

dsc04642

Da iset – unbeschreiblich!!

dsc04675

Show me your muscle

dsc04712

Ohne Worte

dsc04732

🙂

dsc04747

Hands in the air

dsc04813

Happy, Healthy, Lucky

dsc04863-2

Ich fahr dann schomal weiter 😉

dscf0490

🙂

dscf0553

Die Idioten 🙂

dscf0593

Tomb Raider anyone?

dscf0573

Stones everywhere

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s